Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Frage zur Terminierung des KA

+1 Punkt
51 Aufrufe
Hallo,
 
ist eigentlich der Übergang
 
$$(s_0, \lambda, k_0) \rightarrow (s_0, k_0)$$
 
erlaubt? Zum Beispiel, im Fall, dass man $s_0$ als Endzustand definiert hat und das leere Wort enthalten seien soll? Oder reicht dann $s_0$ element von $F$? Oder würde bei diesem Übergang der Automat niemals terminieren?
Gefragt 6, Nov 2014 in KEL-AB von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Es reicht dann $s_0 \in F$ als Bedingung (wenn $s_0$ kein Endzustand sein soll, kann aber einen Übergang $(s_0, \lambda, k_0) \rightarrow (s_e, k_0)$ sinnvoll sein). Beachten Sie, dass bei $\lambda$-Übergängen der Automat nicht deterministisch werden KANN (aber nicht muss).
 
Viele Grüße
 
Lukas König
Beantwortet 6, Nov 2014 von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  
...