Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Teil a): Einsparung gegenüber 4-Bit-Kodierung ?

–1 Punkt
80 Aufrufe

Hallo!

Wie groß wäre die Einsparung gegenüber

einer 4-Bit-Kodierung?

 

Weiß jemand wie man hier auf die Lösung kommt?

 

Grüße

 

Gefragt 17, Nov 2014 in KOD-AD von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
 
Beste Antwort
Man braucht mit der Huffman-Kodierung $2 \frac{11}{76}$ Bits pro Zeichen, mit der herkömmlichen aber $4$ Bits. Daraus ergibt sich das direkt.

Viele Grüße

Lukas König
Beantwortet 17, Nov 2014 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
ausgewählt 17, Nov 2014 von uafjv uafjv
Hallo,

die Einsparung ergibt sich ja eigentlich (zumindest in allen anderen Aufgaben) aus Codelänge/Vergleichscodelänge hier also $\frac {2 \frac{11}{76}}{4} = 0,5363$

Aus irgendeinem Grund wurde hier 1- 0,5363 gewählt. Das stimmt doch nicht oder?

Liebe Grüße
Hallo,

die prozentuale Einsparung berechnet sich i.A. wie folgt:

[(alterWert)-(neuerWert)] / (alterWert)

Du ziehst deshalb 0,5363 von 1 ab, da der Bruch bereits aufgeteilt wurde ($1 = \frac{4}{4}$).

Ausgeschrieben und in die obere Formel eingesetzt ergibt sich folgender Bruch:

$\frac{4- 2\frac{11}{76}}{4}$

Die Einsparung ist somit ungefähr 46,38%.

Hoffe ich konnte deine Frage klären,

Florian (Tutor)
...