Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Was ist der "Anwender" ?

–1 Punkt
33 Aufrufe
Inwiefern hat der Anwender Zugriff auf Maschinensprach und Mikroprogrammierung? Und was genau ist hier mit Anwender gemeint?
Gefragt 25, Nov 2014 in PRO-AB von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
 
Beste Antwort
Hallo,

Sie beziehen sich auf folgende Frage: "Sowohl die Ebene der Maschinensprache, als auch die Ebene der Mikroprogrammierung sind dem Anwender nicht zugänglich." Das ist falsch, weil nur die Ebene der Maschinensprache für den "Anwender" zugänglich ist. Mit "Anwender" sind Leute wie Sie und ich gemeint, die einen Computer im Laden kaufen und damit Programme schreiben. Das kann man auf niedrigster Ebene im Assembler machen, der ja, wie Sie wissen, äquivalent zur Maschinensprache ist. Auf die Ebene der Mikroprogrammierung, wo es darum geht, Steuerflüsse in der CPU zu kontrollieren, haben wir aber keinen Zugriff.

Viele Grüße

Friederike Pfeiffer und Lukas König
Beantwortet 25, Nov 2014 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
mmh, also ich weiß leider nicht, dass Maschinensprache und Assembler äquivalent sind.
Maschinensprache ist numerisch und Assembler symbolisch. Ok, wenn man die Symbole der Assembler als nullen und einsen schreibt, kommt man auf die Maschinensprache, das ist klar. Aber warum ist das dann äquivalent?

Dass man Zugriff auf Assembler hat leuchtet mir auch ein, aber niemand schreibt ein Programm mit nullen uns einsen, daher verstehe ich den Zugriff auf Maschinensprache nicht.

Und noch eine Ergänzung? Ist Firmware nicht Mikroprogrammierung? Man kann Firmwareupdates zum Beispiel von DVD-Brennern machen, habe ich dann nicht Zugriff auf die Mikroprogrammierung?
Es gibt eine 1:1-Abbildung zwischen Befehlen der Maschinensprache und Befehlen des Assemblers. Und nur weil Sie ein Programm mit 0 und 1 nicht schreiben WOLLEN, heißt es nicht, dass Sie es nicht KÖNNEN.

Ob Firmware Mikroprogrammierung ist, weiß ich nicht.

Viele Grüße

Lukas König
...