Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Prolog-Tool zur Simulationen zu Turingmaschinen

–1 Punkt
141 Aufrufe
Jepp, der andere war auch von mir! Tut mir leid, wenn ich dass Forum so überbeanspruche ;-) Man ist sich halt seiner Lösung dann doch nicht immer so sicher. Wo finde ich im Netz den so ein Prolog-Tool?
bezieht sich auf eine Antwort auf: Alternativer Lösungsvorschlag für TM
Gefragt 26, Nov 2014 in TUR-AG von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte

Gib einfach mal "Turingmachine Simulation" oder ähnliches in eine Suchmaschine ein. Ich habe z.B. dieses java-Applet gefunden: http://ironphoenix.org/tril/tm/

Das oben erwähnte Prolog-Programm habe ich angehängt. Die TM wird im oberen Bereich des Quelltextes definiert. Ich hoffe, die Kommentare sind selbst erklärend. Die derzeit definierte TM ist die Additions-TM aus der Anwesenheitsübung. Falls du Fragen hast, dann schicke sie mir bitte an tobias.stengel@student.kit.edu

 

Tobias (Tutor)

 

Beantwortet 26, Nov 2014 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
Hab ich vergessen: testen kann man das Programm, indem man es im Interpreter lädt (consult('TM_Prolog.pl'). ) und dann die TM mit starten(Bandinschrift rechs vom lesekopf als liste). startet, z. B bekommt man dann die Ausgabe:
?- starten([1,1,1,1,1]).
[*,*,1,0,0,0,0,0,*,*,*]
true
...