Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Alternativlösung mit Doppelnegation

–1 Punkt
87 Aufrufe

Hallo zusammen, ich habe zuerst die Boolesche Funktion Doppelnegiert und dann meine CMOS-Schaltung gezeichnet. Könnt ihr mir sagen, ob diese so stimmt?

 

Also: ((a´ UND b´)´ UND c´)´

 

https://drive.google.com/file/d/0B_drRysJ4Q_YMG8zSEtfMUZLR1k/view?usp=sharing

Danke für alle Hinweiße.

 

PS: Warum werden keine LATEX-Befehle akzeptiert?

 

Gefragt 25, Jan 2015 in CMO-AC von uoddo uoddo Lernwillige(r) (150 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo,

 

ich hoffe ich habe mir das jetzt richtig überlegt...

So wie ich das sehe, geht es so nicht. Am besten siehst du es wohl, wenn du als Eingabe a=b=c=0 nimmst. Dann schließen alle p-MOS Transistoren und in deinem ersten Inverter schließt folglich der n-MOS auf GND. Folge ist, dass du eine Verbindung von Vdd zu GND herstellst und deine Schaltung so kurzschließt.

Problem 2: Du kannst nicht innerhalb des p-MOS Teils eine Leitung abgreifen. Hier geschehen zwischen b und c.

Wenn du mit der Doppelnegation arbeiten willst, so musst du es der Reihenfolge nach machen. Erst a' UND b' dann den Inverter und das in Reihe zu c' und dieses Ergebnis dann wieder invertieren. Ich würde diese Version nicht empfehlen.

 

Viele Grüße,

Julian (Tutor)
Beantwortet 26, Jan 2015 von unddz unddz Tutor(in) (100,220 Punkte)  
...