Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Darstellung von Gleitpunktzahlen

0 Punkte
439 Aufrufe
Kann mir jmd die Gleitpunktdarstellung erklären? Die "Rechnung" bekomm ich hin, nur das darstellen verstehe ich nicht.
Gefragt 21, Sep 2015 in AU-5-4 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte

Hallo,

die erste Entscheidung ist, ob es mit oder ohne Minus ist. Das entspricht der ersten 0 bzw. 1, bzw. dem Symbol v.

Dann wird der Betrag in Zweierpotenzen zerlegt. Im nächsten Schritt musst du den höchsten Exponenten ausklammern. Dann steht als höchster Wert in der Klammer immer eine 1. Diese ist nicht Teil der Kodierung, da sie immer dabei ist. Die Werte kleiner 1 bilden dann deine gekürzte Mantisse (m'), wobei hier natürlich die vorderste Stelle \( 2^{-1} \) also \( \frac{1}{2} \) ist.

Dann fehlt nur noch der Exponent. Dieser wird in Excess-q Darstellung geschrieben, wobei das Resultat als Charakteristik bezeichnet wird. Bei IEEE754 hat man 8 Bit hierfür frei. Somit ist \( q = 2^{8-1} - 1 = 127 \) (s. VL-Folien).

Also musst du vom Exponenten 127 abziehen, und kommst dann auf das c.

Dann hast du alle drei Teile, die Gleitpunktzahl ergibt sich jetzt durch Aneinanderhängen von v, c und m'.

Viele Grüße

Philippe (Tutor)

 

Beantwortet 21, Sep 2015 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
Ok das verstehe ich.

Aber irgendwie stehe ich nach wie vor auf dem Schlauch, wie bei c (10000010)2 und bei m´= 10011000...herauskommt. Ich vermute die Einsen kommen von \( 2^{-1}, 2^{-4} \) und \( 2^{-5} \). Aber der Rest leuchtet bei mir noch nicht ein.
Hi,

schau dir nochmal die Folien zur Aufgabe b) aus dem Tutorium an. Da werden die einzelnen Schirtte nacheinander gezeigt.
Du musst die Zahl als erstes immer in zweierpotenzen zerlegen, anschließend wird die größte Zweierpotenz ausgeklammert (hier \( 2^5\)). Da wir die Charakteristik in der Exzess-q-Darstellung angeben wollen, hat die Charakteristik die Form \( 2^{c-127} \), wie man auf die 127 kommt hat Philippe oben erklärt. Das c ist deshalb bei der b) 132, dies musst du nun noch als Binärzahl aufschreiben. Bei der Mantisse stimmt dein Ansatz, man betrachtet in der Klammer nach der 1 die ganzen negativen Potenzen, bei der b) daher \( 2^{-3}, 2^{-6} \), etc. Daher lautet die Mantisse 001001..

Gruß,
Jonas (Tutor)
...