Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Wie funktioniert das mit dem "durchlassen"

–1 Punkt
43 Aufrufe

Habe ich das richtig verstanden:

z.B. bei fun(1,1,0) kommt ja laut boolescher Fkt 0 ^ 1 raus. Im Schaltbild wird der p-Mos Teil blockiert (da für A und B 1 eingegeben) und der n-Mos Teil ebenfalls (da C=0). Es wird also weder von VDD, noch von GND etwas "durchgelassen" und bei fun(A,B,C) kommt gar kein "Ergebnis" heraus ?

Danke schonmal :)

EDIT: Okay jetzt hab ichs glaub ich. Das Ergebnis ist 0, da A und B beim nMos Teil in Serie sind (beide leitend da 1) oder?

 

Gefragt 21, Sep 2015 in HU-4-2 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  

Eine Antwort

+1 Punkt

Genau. Wenn du denn nMOS-Teil genau komplementär zum pMOS-Teil aufbaust (das C in CMOS steht für Complementary), dann ist eigentlich die in deinem ersten Post beschriebene Situation (genauso wie Kurzschlüsse) ausgeschlossen.

Tobias (Tutor)

 

Beantwortet 21, Sep 2015 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
...