Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Alternativer regulärer Ausdruck

+1 Punkt
27 Aufrufe

Ich habe auch nochmal ne kurze Frage zum regulären Ausdruck:

 

Wäre $\alpha = 0(0+1)^\star*0111$ ebenfalls richtig?
Mit der 0 gelange ich immer auf b und kann dann mit 111 auf e gelangen.

Grüße

Gefragt 15, Okt 2014 in END-AF von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  

2 Antworten

0 Punkte
Dann fehlt Ihnen noch $1^\star$ am Ende, denn sonst können Sie nicht beliebig viele 1en hinten erzeugen. Und dann müssen Sie noch gewährleisten, dass die 0 nicht unbedingt auftauchen muss, weil sonst $01111^\star$ nicht erzeugbar wäre. So müsste das dann aussehen:
 
$0(0+1)^\star (0+\emptyset^\star)1111^\star$
 
Viele Grüße
 
Lukas König
Beantwortet 15, Okt 2014 von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  
0 Punkte

Hallo,

das Problem bei Deinem regulären Ausdruck ist, dass die Wörter immer auf 0111 enden. Das ist aber nicht der Fall. Stattdessen enden alle Wörter der Sprache immer mit mindestens drei einsen.

Beispiel: Das Wort 0111, welches Teil der Sprache ist, lässt sich mit Deinem regulären Ausdruck nicht darstellen, weil der immer mindestens zwei Nullen erzeugt.

Relativ schnell kann man den regulären Ausdruck in der Musterlösung aber auch bei dieser Aufgabe aus dem nicht-deterministischen EA ableiten.

Viele Grüße

Ben (Tutor)

Beantwortet 15, Okt 2014 von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  
...