Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Verständnis zur Lösung von Teil b)

+1 Punkt
29 Aufrufe
Hallo!
 
Bei Teilaufgabe (b.1) scheinen die vom EA akzeptierten Wörter die Gestalt 0u111 zu haben, wobei u Element aus (0,1)* ist. Wie ist es möglich, bei einem deterministischen endlichen Automaten die in diesem Fall unzulässige Eingabe einer "1" zu Beginn eines Wortes auszuschließen?
 
Vielen Dank! 
Gefragt 15, Okt 2014 in END-AF von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
 
Beste Antwort
Es ist am geschicktesten, wenn du den Potenzmengenalgorithmus zur Umwandlung in einen deterministischen Automaten benutzt.
 
Um die unzulässige 1 am Anfang abzufangen wird ein Sackgassenzustand hinzugefügt, der kein Endzustand ist. Dieser Zustand repräsentiert die leere Menge.
 
Christoph (Tutor)
Beantwortet 15, Okt 2014 von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  
...