Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

alternativer Lösungsvorschlag

0 Pluspunkte 1 Minuspunkt
42 Aufrufe

Moin moin,

wäre die Touringmaschine so auch in Ordnung:               

  0 1 $ *
S0 (S1,1,R) (S1,1,R) (S0,1,R) (Sd,0,L)
S1 (S1,1,R) (S1,1,R) (S2,1,R) (Se,*,L)
S2 (Sdd,0,R) (Sdd,0,R) (S2,1,R) (Se,*,L)
Sd (Sd,0,L) (Sd,0,L) (Sd,0,L) (Sf,*,R)
Sdd (Sdd,0,R) (Sdd,0,R) (Sdd,0,R) (Sd,*,L)
Sf        
Se        

 

mit Anfangszustand So und den beiden Endzuständen Sf und Se?

Vielen Dank :)

 

Gefragt 23, Sep 2015 in 2010-N-03 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  

Eine Antwort

0 Pluspunkte 0 Minuspunkte

Im wesentlichen ja allerdings kannst du die beiden Endzustände zu einem zusammenfassen. Wenn man deiner TM das leere Wort eingibt, überschreibt sie einen Stern (der nicht zur Eingabe gehört) mit einer 0. Das ist in der Aufgabenstellung nicht explizit verboten, aber auch nicht verlangt. Die Musterlösung lässt in diesem Fall das Band leer. Daher wäre es vielleicht besser, wenn du den Übergang  (s0, *) -> (sd, 0, L) auf (s0, *) -> (sd, *, L) änderst.

Tobias (Tutor)

 

Beantwortet 23, Sep 2015 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
...