Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

b): ausführliche Erklärung?

–1 Punkt
208 Aufrufe

Kann jmd. bitte mir erklären,wie man Teil b) löst?

Danke!

 

Gefragt 23, Sep 2015 in 2013-N-01 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte

Hallo,

das lässt sich aus der Dreieckstabelle ablesen. Jeweils die beiden Zustände zu denen ein X0 gehört sind nicht 0-äquivalent, dürfen somit nicht in eine Mengenklammer. Also in der Aufgabe ist nur x1 nicht 0-äquivalent zu allen anderen, kommt also in eine extra Klammer und der Rest in die andere. So geht man dann auch mit übrigen k-äquivalenten Zuständen vor.

Viele Grüße,

Janina(Tutorin)

 

Beantwortet 23, Sep 2015 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
...