Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

alternative Lösung

+1 Punkt
24 Aufrufe

Hallo,

wäre diese Alternativlösung auch denkbar:

Für alle a^m und b^n des Wortes werden a's in den Keller geschrieben, die dann durch die c^o und d^p (im Erfolgsfall) restlos gelöscht werden?

Überführungsdiagramm:

(s0, a, k0) -> (s0, ak0)

(s0, a, a) -> (s0, aa)

(s0, b, a) -> (s1, aa)

(s1, b, a) -> (s1, aa)

(s1, c, a) -> (s2, LAMBDA)

(s2, c, a) -> (s2, LAMBDA)

(s2, d, a) -> (s2, LAMBDA)

(s2, LAMBDA, k0) -> (sEnde, k0)

 

Danke für die Antwort!

 

Gefragt 29, Sep 2015 in 2010-H-02 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte

Ich sehe zwei Probleme bei deinem Automat:

  • die nach dem ersten d können weitere c kommen und das Wort kann trotzdem akzeptiert  werden -> für die d braucht man einen weiteren Zustand
  • Es soll für die Wörter der Sprache m + n = o - p gelten. Du scheinst von m + n = o + p auszugehen...

Gruß,

Tobias (Tutor)

 

Beantwortet 29, Sep 2015 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
...