Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Bezeichnung des Tricks?

+1 Punkt
37 Aufrufe

Wie wird das denn nun genannt, wenn man diesen Trick anwenden soll?

Hier steht "Gleitpunktzahl einfacher Genauigkeit", in HU-5-2 wird es "2er Komplement einer Festpunktzahl" genannt.

 

Gefragt 29, Sep 2015 in 2005-B-03 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  

Eine Antwort

+1 Punkt

Den Trick mit der Periode kannst du immer anwenden, wenn du ein eine (Komma-) Zahl als Summe von Zweierpotenzen darstellen willst. Der Trick vor allem dann sinnvoll, wenn man sieht, dass die Zahl nicht mit endlich vielen Summanden dargestellt werden kann (z.B. bei 0.1). Bei Zahlen, die sich mit wenigen Zweierpotenzen darstellen lassen (z.B. 0.75 = 2^-1 + 2^-2), geht es ohne den Trick evtl. schneller.

Das hat nichts damit zu tun, wie du die Zahl letztendlich darstellen sollst (Gleitpunktzahl oder Festpunktzahl). In beiden Fällen brauchst du die Summe von Zweierpotenzen. Daher gibt es keine Regel der Art

"in Aufgabenstellung steht XY" => "der Trick MUSS ZWINGEND angewendet werden, wenn man die Aufgabe richtig haben will".

Der Trick kann es manchmal nur einfacher machen...

Gruß,

Tobias (Tutor)

 

Beantwortet 29, Sep 2015 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
Unterschied Gleit- und Festpunktzahl?
...