Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

b): Wie muss man sich einen Sprungbefehl vorstellen?

+1 Punkt
23 Aufrufe
Ich verstehe den Aufgabenteil b) nicht. Wie hat man sich das (z.B. auf auch im Hinblick auf die grafische Darstellung) vorzustellen, wenn ein Befehl ein Sprungbefehl ist?
Gefragt 29, Sep 2015 in 2008-N-11 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
Tut mir leid, ich habe jetzt erst gesehen, dass es auf der Folgeseite genau eine solche Darstellung gibt. Aber warum kann ich nicht den nächsten Befehl Holen, Entschlüsseln etc., während ich den Sprungbefehl bearbeite?

Eine Antwort

0 Punkte

Das Problem ist, dass du ja nicht weißt, wohin du springst und damit, welcher Befehl als nächster ausgeführt werden muss, bevor du den Sprungbefehl ausgeführt hast. Einen Befehl, den man nicht kennst, kann man auch nicht in die Pipeline einfügen, allerdings habe ich davon gehört, dass reale Prozessoren teilweise mit Sprungvorhersagen arbeiten, um dieses Problem zu lösen (meines Wissens ist das aber kein Stoff der Vorlesung)...

Tobias (Tutor)

 

Beantwortet 29, Sep 2015 von uafjv uafjv Tutor(in) (167,990 Punkte)  
Hallo Tobias, soweit verständlich. Liegt es dann an den 3 verbleibenden potentiellen Befehlen wodurch 3 Takte abgewartet werden muss? Danke im Voraus!
Sprungbefehl
...