Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

was für eine Formel wird bei der b) verwendet um die Codelänge nach der alten Speicherung auszurechen?

+1 Punkt
24 Aufrufe

Hallo,

was für eine Formel wird bei der b) verwendet um die Codelänge nach der alten Speicherung auszurechen?
Was bedeutet diese ld?

Gruß

Gefragt 10, Okt 2015 in 2010-N-07 von updkn updkn Info-Genie (6,630 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte

Hi!

In der Aufgabe steht, dass für jedes Zeichen eine 4-Bit-Codierung genutzt wurde. Das bedeutet, dass die durchschnittliche Codelänge 4 ist.

Bei der Huffman-Codierung kommt man auf 3,6 als durchschnittliche Codelänge.

Zusammen kommt man dann auf eine Ersparnis von 10%

Beantwortet 10, Okt 2015 von updkn updkn Info-Genie (6,630 Punkte)  
Zur Ergänzung: ld ist eine andere Schreibweise für den Logarithmus zur Basis 2. Man hat 13 verschiedene Zeichen, da man mit n Bit [tex]2^n[/tex] Zeichen darstellen kann, bracht man mindestens [tex]log_2 13[/tex] Bit (ausgerechnet etwa 3,7). Da nur natürliche Anzahlen von Bit realisiert werden können, muss man mittels der Gaußklammer auf 4 aufrunden. Einfacher ist es natürlich, die Aufgabe zu lesen...

Tobias (Tutor)
...