Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Warum werden denn a und b mit einem NOT-Gatter negiert?

–1 Punkt
97 Aufrufe

Ich versteh diese Schaltung leider nicht.

Warum werden denn a und b mit einem NOT-Gatter negiert?

Ich dachte man müsste einfach beim Pmos c mit einem NOT-Gatter negieren, dieses dann in Reihe mit a schalten und dazu b parallel schalten und dann die Nmos-Schaltung dazu komplementär.

 

 

Gefragt 10, Okt 2015 in 2012-H-06 von updkn updkn Info-Genie (6,630 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte

Hallo,

a und b müssen negiert werden, denn:

Wenn b z.B. wahr ist, dann wird unsere Funktion help auch wahr. Leider können wir aber, wenn an b eine 1 anliegt, die 1 von VDD nicht übertragen, da pMos nur bei der 0 durchlässig ist. Deswegen ist eine Negation vorher notwendig, damit wir unser pMos dazu bekommen, die 1 zu übertragen.

Ähnlich ist es bei der a. Wenn b=0, c=0 wird help gerade wahr wenn a=1. Aber auch hier haben wir dasselbe Problem wie bei b, d.h. wir müssen a negieren und es dann in Reihe schalten mit c. (Bei c haut es ohne Negation hin, da c schon negiert ist)

Den unteren Teil muss man dann komplementär dazu aufbauen.

Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten :)

Viele Grüße,

Vivian (Tutor)

Beantwortet 10, Okt 2015 von updkn updkn Info-Genie (6,630 Punkte)  
Ah, das hat sehr geholfen, danke :)
Mir ist das noch nicht ganz klar warum man das so macht..

Wäre es nicht möglich den oberen Block durch eine Parallelschaltung von B mit n-Mos und auf der anderen Seite der Parallelschaltung eine Reihenschaltung von A ebenfalls mit n-Mos und C mit p-Mos zu bauen?

Oder darf man in einem Block immer nur die gleichen Teile verwenden?
Grundsätzlich baut man den "obere" Teil der Schaltung immer nur aus p-Mos und den "untere" komplementär nur aus n-Mos-Transitoren auf. Soweit ich weiß hängt das mit den Eigenschaften der Transitoren zusammen und wie gut sie jeweils die 0 bzw. 1 leiten können...

Tobias (Tutor)
...