Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Wie kann ich ein leere Wort erzeugen, das von dieser TM erkannt wird?

+1 Punkt
18 Aufrufe

Hallo,

Wie kann ich ein leere Wort erzeugen, das von dieser TM erkannt wird? Es gibt keine Bedingung von dieser TM, dass ein leere Wort nicht akzeptiert wird.

 

Viele Grüße und Danke!

 

 

Gefragt 10, Okt 2015 in 2008-B-02 von updkn updkn Info-Genie (6,630 Punkte)  

Eine Antwort

+1 Punkt

Nur weil Sie irgendwo ein 'N' einbauen, also keine Laufrichtung, heißt das nicht unbedingt, dass Ihre Turingmaschine dann auch stehen bleibt, z.B. bei (s0,a) => (s0,b,N), (s0,b) => (s0,a,N) würden Sie in eine Endlosschleife gelangen.

Die Turingmaschine bleibt immer dann stehen, wenn keine Folgekonfiguration mehr gegeben ist.

Viele Grüße

Friederike Pfeiffer-Bohnen und Lukas König 

 
 
Beantwortet 10, Okt 2015 von updkn updkn Info-Genie (6,630 Punkte)  
Sie könnten hier beispielsweise bei s1 und * (se, *, N) hinzufügen um das leere Wort zu akzeptieren.

Sie haben recht, dass es hier nicht explizit beschrieben ist, ob das leere Wort auch akzeptiert werden soll. In solch einem Zweifelsfall, einfach kurz eine Annahme hinzufügen. z.B. "Ich gehe davon aus, dass das leere Wort auch akzeptiert wird". Wir hoffen jedoch, dass solche Unklarheiten nicht auftreten.

Viele Grüße

Friederike Pfeiffer-Bohnen und Lukas König
...