Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Bei der b kommst man auf die k-äquivaleten Zustandsmengen durch folgendes Schaubild?

+1 Punkt
27 Aufrufe

Bei der b kommst man auf die k-äquivaleten Zustandsmengen durch folgendes Schaubild, oder gibt es noch einen schnelleren Weg, diese zu erkennen?

 

aa' /                         Überall wo X0 steht, ist es nicht-0 äquivalent, also fällt dd' deswegen in der Lösung raus

bb' X1 X1                 Überall wo X1 steht, ist es nicht 1-äquivalent, da bleibt nur der / mit s & aa' deshalb sind diese 1 äquivalent, da 

cc'  X1 X1  X1            sie in diesem Fall sogar k-äquivalent sind, oder?

dd' X0  X0   X0   X0

      s   aa'   bb'   cc'

Gefragt 10, Okt 2015 in 2009-N-01 von updkn updkn Info-Genie (6,630 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte

Hallo,

deine Argumentation ist richtig. aa' und s sind äquivalent, einfach zu sagen sie seinen k-äquivalent ergibt wenig sinn, wenn du kein bestimmtes k meinst/angibst. Dein Verfahren ist wohl das beste.

Gruß,

Adam (Tutor)

Beantwortet 10, Okt 2015 von updkn updkn Info-Genie (6,630 Punkte)  
...