Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Alternativlösung c)

+2 Punkte
48 Aufrufe
Ist meine variante ebenfalls richtig:
$$\left(1^\star+01+001\right)^\star \left(\emptyset^\star+0+00\right)$$
Dies entspricht fast der Musterlösung jedoch fehlt bei der Musterlösung das Sternchen über der ersten 1.

Muss dieses Sternchen dort unbedingt vorhanden sein?

Vielen Dank im Voraus
Gefragt 28, Dez 2015 in REC-AJ von ukdxs ukdxs Lernwillige(r) (1,350 Punkte)  
Bearbeitet 3, Jan 2016 von Lukas König

Eine Antwort

+1 Punkt
Nein, das Sternchen direkt hinter der ersten 1 muss nicht unbedingt vorhanden sein (daher steht es auch nicht in der Musterlösung). Wichtig ist bei der Aufgabe lediglich das Begrenzen der Anzahl von Nullen hintereinander auf maximal 2, 1en können also in unbegrenzter Zahl hintereinander stehen. Es ist ja aber schon ein Stern hinter der gesamten Klammer (1+01+001)* dadurch hast du bereits die Möglichkeit, wenn du in jeder Iteration dieser Klammer die erste Alternative (also die einzelne 1) wählst, beliebig viele 1en hintereinander zu schreiben.

Deine Lösung ist aber dennoch richtig, nur nicht unbedingt notwendig. Bei deiner Variante  kann man in jeder Klammer-Iteration bereits beliebig viele 1en schreiben und das dann auch noch durch den Stern hinter der Klammer beliebig oft tun, was im Endeffekt aber die gleiche Sprache beschreibt, wie die Musterlösung (mehr als unbegrenzt viele 1en sind ja nicht möglich, in der Musterlösung müsste man dafür nur immer wieder die gesamte Klammer mit der Option der einzelnen 1 wiederholen und in deiner Variante kann man entweder die 1 direkt mehrfach hintereinander schreiben oder die Klammer wiederholen wie in der Musterlösung, bzw. eine Kombination aus beidem machen).

Da der Rest deiner Lösung mit der Musterlösung übereinstimmt gehe ich mal davon aus, dass das klar war ;)

Viele Grüße Pia (Tutor)
Beantwortet 28, Dez 2015 von uxdjy uxdjy Tutor(in) (100,420 Punkte)  
...