Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Umbenennung der Zustände

+1 Punkt
45 Aufrufe
Hallo,

Meine Frage bezieht sich auf die Aufgaben, bei denen man einen det. EA konstruieren soll.

Ich würde gerne wissen, ob es erlaubt ist, die neuen Zustände im Zustandüberführungsdiagramm etc des det. EA statt mit s'_n mit neuen Buchstaben wie z.B. A,B,C... Umzubenennen? Gibt es eine Vereinbarung wie die Zustände beschriftet sein müssen? (Klein/groß, neue mit Strich gekennzeichnet?)

Vielen Dank im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen
Gefragt 7, Jan 2016 in END-AA von ucehh ucehh Lernwillige(r) (720 Punkte)  

Eine Antwort

+1 Punkt
Hallo,

Sie dürfen die Zustände benennen, wie Sie wollen. Achten Sie nur darauf, dass Sie nicht dieselben Namen benutzen wie im Ursprungsautomaten (wobei wir auch das nicht so eng sehen). Hauptsache, der Automat stimmt strukturell und die Definition ist vollständig und eindeutig.

Eine Konvention gibt es in der Vorlesung trotzdem, wir nennen die Zustände meistens $s_0, s_1, \ldots$ bzw. $s'_0, s'_1, \ldots$ usw., wobei das $s$ für "state" steht. Das ist sinnvoll, um die Lesbarkeit zu erhöhen - und wenn Sie sich das auch so angewöhnen, hier und bei den anderen Themen, kann das sicher nicht schaden - aber wir ziehen Ihnen sicher in der Klausur keine Punkte ab, wenn Sie sich nicht daran halten.

Viele Grüße

Lukas König
Beantwortet 7, Jan 2016 von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  
...