Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Lösung unverständlich-> Alternativlösung möglich?

+1 Punkt
189 Aufrufe
Da nach der Turingmaschine auch ein Wort wie : 011111, oder 10000 erlaubt ist, finde ich die Erklärung nicht wirklich verständlich. Meine Lösung ist: w =/ u010v oder w=/ u101v mit u,v E {0,1,S}.

Entspricht das eventuell auch der Lösung?

LG
Gefragt 25, Jan 2016 in 2016-B-02 von uagll uagll Lernwillige(r) (1,100 Punkte)  
Was heißt =/ ?

Eine Antwort

+1 Punkt
Ihre Lösung ist leider nicht richtig. Wie kommen Sie darauf, dass 011111, oder 10000 akzeptiert werden? Sie können mit dem XWizard sehen, dass das nicht der Fall ist: http://www.xwizard.de:8080/Wizz?lang=ger&hide=.i2&template=ID-8657#Output

Die Turingmaschine akzeptiert nur Wörter, bei denen auf jede 0 oder auf jede 1 ein S folgt. Ihre Wörter müssten so aussehen:

0S11111 oder 01S1S1S1S1S oder 0S1S1S1S1S1S

(Und ebenso für das andere Wort.)

Viele Grüße

Lukas König
Beantwortet 25, Jan 2016 von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  
hab meinen Fehler gesehen! Danke. Habe das N bei {(s10, 0, N), (s11, 0, N)} als R gelesen. blöd gelaufen!

=/ soll ungleich bedeuten
Schreiben Sie besser /= oder != für ungleich im Text. Hier auf der Plattform können Sie übrigens auch Formeln in Dollarzeichen setzen und dann LaTeX-Befehle nutzen, etwa so: \$w \neq u010v\$ führt zu
$$w \neq u010v$$
danke werd ich mir merken!
...