Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Verständnis der Lösung 50 a)

+1 Punkt
30 Aufrufe
Hallo,

die angegebene Lösung lässt doch nur Wörter der Form aa a bb, aaaa a bbbb etc. zu, was wäre bei der Anordnung, die für k=2 gelte, also a=5, b=4 :

abaabaabb hier ist doch a 5 und b4, also gültig oder sagt die Regel aus, dass auf a(ungerade) genau b folgt mit gerade ; heißt ,schließt die Sprache eine solche Kombination aus? Dann wäre es ja klar.

Danke
Gefragt 1, Feb 2016 in KON-AI von uodjt uodjt Eins-Komma-Null-Anwärter(in) (3,710 Punkte)  
Bearbeitet 1, Feb 2016 von uodjt uodjt

Eine Antwort

+1 Punkt

Hallo,

die Sprache enthält nur genau die Wörter, die stets zu Beginn eine ungerade Anzahl a's (2k+1) enthalten und danach 2k b's (gerade Anzahl).

Die Reihenfolge der Buchstaben spielt also eine Rolle, es sind nicht einfach alle Wörter mit insgesamt 2k+1 a's und 2k b's enthalten.

Viele Grüße

Max (Tutor)

Beantwortet 1, Feb 2016 von udebm udebm Tutor(in) (105,070 Punkte)  
...