Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Ginge auch (0*+1)(0*+1)(0*+1) ?

+1 Punkt
60 Aufrufe
Ist der oben angegebene Ausdruck auch korrekt?

Die Bedingung, dass höchstens 3 Einsen vorkommen dürfen ist erfüllt und es können beliebig viele Nullen vorkommen.
Gefragt 4, Feb 2016 in AU-2-2 von uwduw uwduw Lernwillige(r) (1,230 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo uwduw,

die Bedingung ist, dass max. 3 Einsen im Wort vorkommen. Das bedeutet aber, dass die 0en egal wie verteilt sein dürfen. Bei dem oben angegeben regulären Ausdruck ist es z.b. nicht möglich nach der letzten 1 ein/mehrere Nullen zu haben. Genauso kann bei obigem regulären Ausdruck zwischen 3 Einsen keine Null sein. Damit ist der reguläre Ausdruck nicht korrekt.
Halte dich am besten an die vorgestellten Vorgehensweisen.
Viel Erfolg,
Marvin (Tutor)
Beantwortet 4, Feb 2016 von ucdxg ucdxg Tutor(in) (103,890 Punkte)  
...