Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Verständnis

+1 Punkt
73 Aufrufe
Hallo,

 

zur Aufgabe A 41 c)

 

Wieso gehört denn die Sprache zu allen Sprachklassen ?

 

Mfg
Gefragt 6, Feb 2016 in KEL-AB von uqdrx uqdrx Eins-Komma-Null-Anwärter(in) (4,190 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo uqdrx!

Dadurch, dass L von dem in Aufgabenteil b) definierten Endichen Automaten erkannt werden kann, handelt es sich um eine Sprache vom Typ 3 (vgl. Folie GdInfoII 2-72).

Nach Satz aus der Vorlesung (vgl. Folie GdInfoII 1-17) gilt außerdem, dass jede Sprache vom Typ i auch vom Typ i-1 ist (für i=1,2,3).

Ich hoffe, das hilft dir weiter!

Viele Grüße,
Janine (Tutorin)
Beantwortet 6, Feb 2016 von uedqi uedqi Tutor(in) (108,510 Punkte)  
Aber ist denn nicht die Sprach i = 1 nicht vom Typ i=2 , da hier das leere Wort Probleme bereitet ? :)
Doch, wie ich oben geschrieben habe:
Aus "Sprache ist vom Typ i" folgt "Sprache ist auch vom Typ i-1"

Damit ist jede Sprache vom Typ i= 2 auch automatisch von Typ 1 und von Typ 0, aber eine Sprache vom Typ i= 1 ist nicht automatisch auch vom Typ 2 ( da 2 > 1).
Vielen Dank:)
...