Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Kürzerer RA auch richtig?

+1 Punkt
217 Aufrufe
Hi, der RA aus der Lösung von Aufgabe 1b scheint mir unnötig lang:

RA({0, 1}) : α = 1*0(0* + (0 + 1)1*0 + 111*0)*

Wäre hier nicht RA({0, 1}) : α = 1*0(0* + (0 + 1)1*0)* besser?

Vielen Dank
Gefragt 14, Feb 2016 in 2013-H-01 von ucean ucean Lernwillige(r) (290 Punkte)  

Eine Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort
Hallo ucean,

Zunächst ist der von Dir angegeben reguläre Ausdruck auch korrekt, d.h. mit einem korrekten RA hast du die Aufgabe bereits gelöst.

Da ein regulärer Ausdruck in der Vorlesung im wesentlichen nur die DImension korrekt oder eben nicht korrekt enthält, ist es schwierig zu sagen, ob ein regulärer Ausdruck "besser" ist als ein anderer. Es gibt viele RA für den angegebenen Automaten/Sprache. Ob der von Dir angegebene im Endeffekt kürzer/länger/etc. ist, ist nicht von Bedeutung.

Viel Erfolg,

Marvin (Tutor)
Beantwortet 14, Feb 2016 von ucdxg ucdxg Tutor(in) (103,890 Punkte)  
ausgewählt 14, Feb 2016 von ucean ucean
Bedingung für einen Regulären Ausdruck
...