Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Darstellung der Äquivalenzmengen

–1 Punkt
61 Aufrufe
Hallo,

wie kann man die Darstellung der k-Äquivalenzen verstehen und wäre es auch richtig die Mengen so darzustellen: 0-Äquivalenz: {s0, s4}, {s1, s4}, {s2, s4}, {s3, s4}, {s5, s4}; 1-Äquivalenz: {s0, s1}, {s0, s2}, {s1, s3}, {s1, s5}, {s2, s3}, {s2, s5}; 2-Äquivalenz: {s1, s2}? Bzw muss man bei einer k äquivalenz auch die k-1 äquivalenzen mit aufführen? (so wird es hier ja auch getan); wäre aber prinzipiell die darstellung wie oben richtig?  und wie genau ist die Darstellung der Musterlösung zu lesen/interpretieren?

Danke im Voraus!
Gefragt 22, Jul 2016 in 2015-H-01 von upcws upcws Tutor(in) (101,310 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hi nimm es mir nicht übel aber wo in der Aufgabenstellung oder in der Lösung wird denn von k-Äquivalenzen gesprochen?

Alle deine übrigen Fragen werden an sich ganz gut beantwortet, wenn du oben rechts in die Suchmaske "Äquivalenz" eingibst und du dir ein paar Antworten zu den teils äquivalenten Fragen anschaust. :)

 

Falls eine deiner Fragen dann noch nicht beantwortet ist, dann melde dich doch einfach nochmal ...
Beantwortet 23, Jul 2016 von uahge uahge Info-Genie (25,640 Punkte)  
...