Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

alternative Lösung

+1 Punkt
59 Aufrufe
Hallo,

in dieser Aufgabe habe ich das Wort z=1^k 0^k 1^k 0^k  , und ich bin von zwei Fällen ausgegangen :

1.Fall: vwx und damit vx eine nichtleere Kette aus ein einziges Zeichen (1 oder 0) enthält: dann enthält vx (wegen lvwxl <= k) entweder

1.1. Nur Einsen aus A oder nur Einsen aus B, oder

1.2. Nur Nullen aus A oder nur Nullen aus B

Durch Pumping mit i=0 wird die Anzahl von Einsen bzw. Nullen in A und B immer ungleich.

2.Fall: vx enthält beide Zeichen(1 und 0): dann haben wir 3 Fälle:

2.1. vx enthält nur Einsen und Nullen von A (vordere Hälfte)

2.2. vx enthält Nullen von A und Einsen von B (Mitte)

2.3. vx enthält nur Einsen und Nullen von B (hintere Hälfte)

Durch Pumping mit i ungleich 1 , werden immer die Anzahlen von Einsen und Nullen in A und B nicht gleich.

Gilt diese Lösung auch ?

Ich freue mich schon auf eine Antwort.
Gefragt 3, Jan 2017 in PUM-AJ von uuehc uuehc Lernwillige(r) (860 Punkte)  

Eine Antwort

+2 Punkte
 
Beste Antwort
Ja, da du für alle Zerlegungen ein i gefunden hast, sodass das gepumpte Wort nicht mehr Teil der Sprache ist, kannst du auch mit deinem Ansatz beweisen, dass die Sprache nicht kontextfrei ist.

Viele Grüße Philipp (Tutor)
Beantwortet 4, Jan 2017 von ugehd ugehd Tutor(in) (106,130 Punkte)  
ausgewählt 5, Jan 2017 von Lukas König
...