Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

(c) Produktion des Testwortes

0 Punkte
36 Aufrufe
Bei der Produktion eines Testwortes gibt es doch nicht die eine richtige Lösung oder? Es gibt vielleicht eine minimale Lösung, wenn ich mehr Übergänge benötige, am Ende aber trotzdem das Testwort produziert bekomme, ist dieser Weg auch richtig?

Mir geht es nur um das Verständnis, da ich mir nicht zu 100% sicher bin.

Vielen Dank.
Gefragt 14, Jan 2017 in KON-AD von uodsh uodsh Eins-Komma-Null-Anwärter(in) (2,280 Punkte)  
Bearbeitet 14, Jan 2017 von uodsh uodsh

2 Antworten

0 Punkte
 
Beste Antwort
Genau, es gibt unter Umständen mehrere Arten, ein Wort durch eine Grammatik abzuleiten, und alle sind im Zweifel richtig, auch wenn sie nicht minimal sind.
Beantwortet 14, Jan 2017 von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  
ausgewählt 14, Jan 2017 von uodsh uodsh
+1 Punkt
Hallo,

wie du vielleicht schon gemerkt hast gibt es oft mehrere richtige Lösungen für Automaten. Das gleiche gilt natürlich auch für Grammatiken. Je nach dem in welcher Form deine Grammatik vorliegen soll, hast du jedoch manchmal mehr und manchmal weniger „Spielraum“.
Bei einer monotonen Grammatik beispielsweise könntest du z.B. statt A --> aa auch die Produktionen A--> BC , B --> a, C --> c verwenden, wodurch du eben dann „mehr Übergänge“ bräuchtest um dein Testwort aa abzuleiten.
Bei der Aufgabe hier soll die Grammatik ja in Chomsky-Normalform vorliegen, hier hast du nicht ganz so viel „Spielraum“, weil die Übergänge, welche erlaubt sind, eigentlich sehr stark vorgeschrieben sind.

Wichtig ist auch, dass allein die Produktion des Testworts nicht garantiert, dass die Grammatik richtig ist. Es müssen natürlich auch alle weiteren Wörter der Sprache abgedeckt werden und es dürfen auch keine Wörter produziert werden, die nicht Teil der Sprache sind.

Grüße, Sören (Tutor)
Beantwortet 14, Jan 2017 von updrr updrr Eins-Komma-Null-Anwärter(in) (3,790 Punkte)  
...