Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Alternative Fallunterscheidung

0 Punkte
49 Aufrufe
Ich hätte mir als drei Fälle jeweils den Übergang der 0en und 1en angeschaut. Wegen |vwx| <= k kann vwx nur maximal zwei der vier Zahlenblöcke enthalten. Jeden der drei Fälle teile ich dann in zwei Teilfällle auf und argumentiere, dass vx (i) mindestens eine 0 und vx (ii) mindestens eine 1 enthält. Durch Pumpen mit einer beliebigen Variable i ungleich 1 stimmen die Anzahl der 1en und 0en in A und B nicht mehr überein. Der Ansatz ist zwar etwas ausführlicher, liefert aber dasselbe Ergebnis. Ist das so richtig?
Gefragt 15, Jan 2017 in PUM-AJ von uodsh uodsh Eins-Komma-Null-Anwärter(in) (2,280 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Grundsätzlich schon, du hast aber 4 Fälle vergessen, nämlich das |vwx| nur Zeichen aus einem Zahlenblock enthält.

Aber die Argumentation funktioniert ja dort genau so, wie bei den anderen Fällen. Also ist dein Ansatz grundsätzlich richtig.

Viele Grüße

Philipp (Tutor)
Beantwortet 15, Jan 2017 von ugehd ugehd Tutor(in) (106,130 Punkte)  
...