Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

d) Fall n=0

0 Punkte
29 Aufrufe
Müsste für den Fall n=0 nicht noch ein 0+1+ an den regulären Ausdruck angehängt werden?  Oder bedeutet ^0 einfach das keine Zeichen enthalten sind? Zählt die leere Menge auch als Zeichen?
Gefragt 23, Jan 2017 in REC-AJ von Niklas Hasebrook Tutor(in) (100,850 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Wenn du am Ende noch ein +0 und +1 anhänsgt, dann wäre ja theoretisch eine ungerade Anzahl an Zeichen möglich (und zwar das Wort 1 oder 0) und das ist ja gerade durch die Sprachdefinition ausgeschlossen. Für den Fall n=0 wäre das Leere Wort gemeint und das ist durch * bereits mit abgedeckt, da dabei ja auch "null-mal" iteriert werden kann.
Ich hoffe das hat deine Frage soweit beantwortet.

Liebe Grüße

Verena (Tutor)
Beantwortet 24, Jan 2017 von updrq updrq Tutor(in) (103,620 Punkte)  
...