Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Nachklausur 2016 Aufgabe 7.

0 Punkte
195 Aufrufe
Hallo,

ich verstehe nicht so ganz, wieso ich zwei Mal c alt - q für die neue Charakteristic machen muss?

Danke!
Gefragt 4, Feb 2017 in 2016-N-08 von Anonym  

2 Antworten

0 Punkte
Hallo,

kann es sein, dass Sie die Zeile c für den Übertrag der Subtraktion mit etwas verwechseln?

Ansonsten müssen Sie noch einmal genauer erklären, was Sie bei welcher Teilaufgabe nicht verstehen.
Beantwortet 4, Feb 2017 von ujegu ujegu Tutor(in) (102,600 Punkte)  
Nein, ich meinte da, wo
Charakteristik (vor Normierung):
cneu = 2 · calt − q = 2 · (10100)2 − q = (101000)2 − q
steht wieso muss man das machen? :) Und gilt das immer bei
Multiplikation von Gleitpunktzahlen?
Liegt es an den Zwei Stellen vor dem Komma der Mantisse?
+1 Punkt
Aha,

ich glaube ich weiß jetzt wo Sie hängen.

Bei Aufgabe d) gilt für die Multiplikation zweier Zahlen x1 und x2 in Gleitkommadarstellung:

x1 * x2 = m1 * m2 * B^(e1+e2)

Da wir den Exponenten aber in Exzess-q Darstellung ausdrücken, müssen wir die Exponenten umformen.

x1 * x2 = m1 * m2 * B^((c1 + c2) - 2q)

Es gilt also für den neuen Exponenten:

e_neu = c1 + c2 -2q

Da wir aber nach c_neu suchen, wenden wir die Formel c = e + q an und kommen auf

c_neu = e_neu + q = c1 + c2 - 2q +q = c1 + c2 -q.

In unseren Beispiel vereinfach sich die Formel wegen c1 = c2 = c_alt auf:

c_neu = 2* c_alt -q

 

Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter.

 

Gruß
Laurin (Tutor)
Beantwortet 4, Feb 2017 von ujegu ujegu Tutor(in) (102,600 Punkte)  
Bearbeitet 5, Feb 2017 von ujegu ujegu
Normierung ?
...