Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Einteilung der "time-slice"

0 Punkte
20 Aufrufe
Hallo,

mir ist nicht klar, warum die Zeiteinteilung auf 25 ms festgesetzt  wurde. In der Aufgabenstellung ist ja nichts vorgegeben? Teilt man grundsätzlich die Gesamtdauer von 100 ms durch die Anzahl an Prozessen (hier 4) ?

VIelen Dank!
Gefragt 6, Feb 2017 in BET-AF von ulera ulera Lernwillige(r) (120 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo,

 

es ist genau so wie du es geschrieben hast. Die Idee bei Round-Robin ist, dass jeder der Prozesse gleichbehandelt wird und die gleiche Zeitspanne für die Bearbeitung zugewiesen bekommt. Man kann sich das dann so vorstellen, dass man eine Zeitscheibe in (hier) 4 gleich große Abschnitte teilt und in jeden Abschnitt dann einen Prozess schreibt. Dauert eine Umdrehung 100ms, hat dann jeder Prozess 100/4ms=25ms Zeit.

 

Christian (Tutor)
Beantwortet 6, Feb 2017 von ucefn ucefn Tutor(in) (103,080 Punkte)  
...