Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Directly Mapped Cache

+1 Punkt
179 Aufrufe
Hallo,

Ich habe im Übungsbuch folgendes zum directly mapped verfahren gelesen:

"Directly-Mapped-Verfahren: Wenn der Cache maximal k (meist Zweierpotenz) Blöcke
enthalten kann, gelangt ein Block mit Adresse x an die Position xMODk im Cache,
und im entsprechenden Tag-Feld wird der Wert x DIV k gespeichert. Nicht-Assoziativ-
Speicher können so durch wahlfreien Zugriff sehr schnell auf das Datum zugreifen;
allerdings ist der Cache je nach „Zugriffsmuster“ unter Umständen nicht voll ausgelastet."

Also hab ich verstanden, das im Tagfeld der Wert DIV 2 gespeichert wird und nicht 20 (24,21).

Worauf bezieht sich das 'x DIV k' sonst, wenn nicht darauf ?
 

Vielen Dank im voraus für die Antwort!
Gefragt 9, Feb 2017 in 2016-N-01 von uqdlk uqdlk Lernwillige(r) (390 Punkte)  

Eine Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort
Hallo,

deine Argumentation ist völlig richtig! Im Tag-Feld wird x DIV k gespeichert und die Musterlösung müsste deswegen meiner Meinung nach geändert werden.

 

Christian (Tutor)
Beantwortet 9, Feb 2017 von ucefn ucefn Tutor(in) (103,080 Punkte)  
ausgewählt 11, Feb 2017 von uqdlk uqdlk
...