Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Verständnis c)

0 Punkte
41 Aufrufe
Guten Abend,

wie ergibt sich die aufsteigende Sortierung der Schlüssel aus der Musterlösung?

Anbei noch eine Frage zu e):

Wenn sich für a = 11, b = 0 stets das Ergebnis h(s) = 0 und somit nur eine Kolissionsmenge entsteht, so findet doch bei einer Änderung auf a=b=3 eine Unterteilung der Kollisionsmenge auf zwei Gruppierungen statt, was der Annahme, "dass die Gruppierungen sich durch eine solche Funktion nicht weiter unterteilen lassen" widerspricht?

Vielen Dank und liebe Grüße
Gefragt 9, Feb 2017 in DAT-AG von Anonym  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo,

zur c):

Wenn du Aufgabe b) verstanden hast, brauchst du nur noch einen kleinen Schritt um Aufgabe c) lösen zu können. Der Unterschied ist einfach, dass die Tabelle der Primärschlüssel mit zugehörigen Hashwerten aufsteigend nach Primärschlüsseln sortiert wird und dann die Datensätze analog zur b) in den Speicher eingefügt werden.

zur e):

An sich hast du Recht, aber das ist kein Widerspruch zur Musterlösung, weil in der Aufgabenstellung danach gefragt war, ob ausgehend von der Variablenbelegung a=b=3 eine Reduktion der Verkettungen möglich ist. Du hast ausgehend von a=11, b=0 argumentiert.

 

Christian (Tutor)
Beantwortet 9, Feb 2017 von ucefn ucefn Tutor(in) (103,080 Punkte)  
...