Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Lösung interpretation

–1 Punkt
78 Aufrufe

Hallo,

in der Lösung steht "Das Vorzeich Bit wird benötigt zur Darstellung der Negativität" heisst das, dass wenn z positiv wäre konnte man das fehlende Bit der Mantisse von Vorzeichen nehmen ?
 
 
und wie bestimmt man den Bereich von Exponenten , den ein n Bit Charakteristik darstellen kann ?
für n=6, c kann minimal gleich 0 sein oder ? was e=-31 gibt
Und maximal (111111) = 63 im Dezimalsystem was e= 32 als obere Schranke gibt

Danke im voraus

Gefragt 13, Feb 2017 in 2014-H-09 von uodys uodys Lernwillige(r) (870 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo uodys.

Gleitkommazahlen sind immer so aufgebaut, dass vorne ein bit für das Vorzeichen steht.

Wenn die Zahl postiiv wäre könntest du so etwas schreiben wie

"Durch das wegnehmen des Vorzeichen bits geht die Information über das Vorzeichen verloren. Wenn man nun als Konvention annimmt, dass Zahlen ohne Vorzeichenbit immer positiv sind, könnte man bei dieser Gleitkommazahl das Vorzeichenbit für die Martisse nutzen."

In den Standart Gleitmommazahl aufteilungen ist aber immer ein bit für das Vorzeichen vorgesehen.

Grüße, Felix (Tutor)
Beantwortet 14, Feb 2017 von uwdtl uwdtl Tutor(in) (102,530 Punkte)  
...