Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Warum ist lambda für Parsebäume problematisch?

+1 Punkt
379 Aufrufe
Hallo,

ich verstehe nicht, warum das Lambda im Ableitungsbaum ein Problem sein soll. Ich kann doch einfach die Produktion des Testwortes, die auf S 14 der Lösungen ganz oben steht in den Baum übersetzen, oder?
Gefragt 30, Nov 2017 in HU-2-3 von Anonym  

Eine Antwort

0 Punkte
Parsebäume leiten auf unterster Ebene immer in Terminalzeichen ab. Es gibt eigentlich keine Ableitung auf Lambda. Man kann das zusätzlich zulassen (in der Vorlesung machen wir das auch), aber die üblichen Algorithmen sind nicht in der Lage, Ableitungsbäume mit Lambda-Regeln zu erzeugen. Auch der XWizard kann Ableitungsbäume nur erzeugen, wenn es keine Lambda-Regeln gibt.

Der Trick mit dem Pseudo-Lambda-Symbol ist natürlich geschummelt, denn dabei gibt man dem Algorithmus explizit vor, an welcher Stelle er die "Lambda"-Ableitung nutzen soll. Tut man das nicht, ist es im Allgemeinen schwierig zu entscheiden, wo ein Wort erst aufgebaut und dann durch Lambda wieder abgebaut werden kann, sodass am Ende die korrekte Ableitung entsteht.

Ganz allgemein sind verkürzende Regeln immer problematisch und werden, wo es geht, gemieden.
Beantwortet 30, Nov 2017 von Lukas König Dozent (10,065,100 Punkte)  
...