Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

zusätzliches Symbol für das Kelleralphabet

0 Punkte
44 Aufrufe
Normalerweise setzt sich das Kelleralphabet, wenn ich es richtig verstanden habe, aus dem Eingabealphabet + ko zusammen.
​Hier in der Aufgabe wurde noch ein b hinzugefügt, wann gehe ich so vor, bzw wozu verwende ich das?
Gefragt 5, Jan 2018 in KEL-AA von Anonym  

Eine Antwort

0 Punkte

Hallo,

ein kurzer Blick in das neue Lehrbuch sollte deine Frage beantworten können.

Auf S.49 findest du die Definition eines det. Kellerautomaten mit u.a. folgendem Inhalt:

  • E ist das Eingabealphabet, das alle Zeichen enthält, aus denen die Eingabe (ohne k0 ) bestehen kann.
  • K ist das Kelleralphabet, das dem Bandalphabet bei Turingmaschinen entspricht. Dazu gehört insbesondere das k0 -Zeichen zur Kennzeichnung des Kellerbodens (aber nicht unbedingt die Zeichen aus E), und es können noch beliebige weitere Zeichen darin enthalten sein.

Eine pauschale Antwort auf deine Frage wann man wie vorgeht gibt es nicht. 

In der Aufgabe wird das b dafür verwendet um anzuzeigen, dass noch eine weitere 0 gelesen werden muss, um eine bereits gelesene 1 auszugleichen (auszugleichen im Sinne der formalem Sprachdefinition, dass Wörter der Sprache doppelt so viele Nullen enthalten als Einsen).

 

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

 

LG Tutor 

Beantwortet 5, Jan 2018 von ugeib ugeib Tutor(in) (100,640 Punkte)  
...