Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Minimierung von deterministischen endlichen Automaten

0 Punkte
180 Aufrufe
"Für die Generierung des zu einem gegebenen endlichen Automaten äquivalenten Minimalautomaten werden zuerst alle nicht erreichbaren Zustände entfernt; der so entstandene Automat heißt vereinfacht"

​Sind in unseren Beispielen bei deteministischen endlichen Automaten nicht immer alle Zustände erreichbar?

​Bzw. was wäre ein Beispiel für einen nicht zu erreichenden Zustand?
Gefragt 10, Jan 2018 in Band I, Kapitel 3 von what  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo,

hier in unseren Beispielen sind fast immer alle Zustände erreichbar. Ein nicht erreichbarer Zustand ist ein Zustand, welcher keine eingehenden Pfeile hat, den man also mit keiner Eingabe erreichen kann.

Viele Grüße,

Julia (Tutorin)
Beantwortet 10, Jan 2018 von Julia Kopf Tutor(in) (100,580 Punkte)  
...