Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Aufgabe 7b

0 Punkte
70 Aufrufe
Kann mir jemand erklären wie ich auf f(a.b)=0 komme für (a,b)=(0,0)?

Ich verstehe einfach nicht wie bei a=0 und b=0 der NMOS-Teil eine 0 als Ergebnis ausgeben kann, weil GND soweit ich das verstanden habe nur bei 1 leitend ist.
Gefragt 29, Jan 2018 in 2017-H-07 von Anonym  

Eine Antwort

0 Punkte

Hallo,

das liegt daran, dass sowohl a als auch b einen Inverter durchlaufen (die zwei n-Mos Bauteile links). Wenn du dir nun den rechten Teil anschaust, siehst du dass für die unteren parallel geschalteten n-Mos Bauteile einmal anliegt und parallel dazu ¬ b.

Da b = 0 ist, liegt somit eine 1 an diesem Gatter an und eine 0 wird geleitet. In der darauf folgenden Parallelschaltung liegen nun ¬ a und an den Gattern an. Da ¬ a auch wieder 1 ist, wenn a = 0 ist. Liegt eine 1 am Gatter an und eine 0 wird an den Ausgang geleitet.

Ich hoffe die Aufgabe ist jetzt klarer geworden.

Grüße

Michelle (Tutorin)

 

Beantwortet 31, Jan 2018 von uuebo uuebo Tutor(in) (100,350 Punkte)  
...