Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

b) Verkürzung notwendig?

–1 Punkt
27 Aufrufe
hallo,  zu b) : muss man dennn die durch " scharfes hinsehen" verkürzte" version angeben oder reicht der erste ausdruck aus?  viele grüße
bezieht sich auf eine Antwort auf: b) kurze Lösung ausreichend?
Gefragt 24, Okt 2014 in END-AL von uyctv uyctv Info-Genie (19,250 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte

Der erste Ausdruck würde reichen.

Grüße,

Melanie (Tutorin)

 

Beantwortet 24, Okt 2014 von uyctv uyctv Info-Genie (19,250 Punkte)  
Hallo,

würde es bei Teilaufgabe b) auch ausreichen den Regulären Ausdruck RA = b*aa*bb*a (bb*a + aa*bb*a)   anzugeben ohne diesen weiter zu vereinfachen?

Vielen Dank.
Du musst nie den minimalsten Regulären Ausdruck angeben. Es reicht einen Regulären Ausdruck zu nennen, der richtig ist.
Guten Abend.

Ist der oben genannte reguläre Ausdruck, auf den sich die letzte Antwort bezog, richtig?

Danke!
Nein, beispielsweise abababa lässt sich mit dem Ausdruck  b*aa*bb*a (bb*a + aa*bb*a) nicht erzeugen.

Gruß,

Tobias (Tutor)
Bei dem obigen regulären Ausdruck wurde meiner Meinung nach ein Stern vergessen.

RA = b*aa*bb*a (bb*a + aa*bb*a)*

Da du die Schleifen aus dem Endzustand beliebig oft (oder auch nicht) durchlaufen kannst. Es empfielt sich tendenziell aber eher den nichtdeterministischen Automaten heranzuziehen, wenn du den regulären Ausdruck aufstellst.

Viele Grüße

Christoph (Tutor)
...