Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Übungsbuch Band 2 Aufgabe 7b

0 Punkte
34 Aufrufe
Hallo,

müsste man nicht um den ganzen Ausdruck noch eine Klammer machen und ein *, da man von Zustand S11 wieder zu Zustand S00 kommt?
 

danke im Voraus
Grüße
Gefragt 29 Jan in Band I, Kapitel 1 von ujfgz ujfgz Lernwillige(r) (240 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo,

unser Endzustand ist S11. Du hast recht, dass man von S11 wieder zu S00 kommt, aber sobald das der Fall ist und wir uns wieder in S00 befinden, befinden wir uns nicht mehr in einem Endzustand.

Ein regulärer Ausdruck muss gerade so definiert sein, dass die Sprache durch einen Term aus Elementen definierter Basismengen und Operationen beschrieben wird (siehe Kapitel 1, Klassifizierung formaler Systeme). Wenn wir allerdings beim entsprechenden Automaten (Teilaufgabe a) nicht im Endzustand sind, nachdem ein Wort vollständig geprüft wurde, heißt das gerade, dass das Wort nicht Teil der Sprache ist.

Um also deine Frage zu beantworten: nein, es gehört kein * um den gesamten Ausdruck, da damit auch Wörter zugelassen würden, die nicht Teil der Sprache sind.

Ich hoffe, das hilft beim Verständnis der Frage.

Viele Grüße,

Nayeli (Tutorin)
Beantwortet 29 Jan von uudlf uudlf Lernwillige(r) (380 Punkte)  
...