Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Hauptklausur 2014 Aufgabe 9b)

0 Punkte
36 Aufrufe
Hallo zusammen,

ich verstehe nicht so ganz wie man bei c'-q'=-61 auf die -61 kommt.

Könnte mir bitte jmd den Rechenschritt erklären.

Danke schonmal

Grüße
Gefragt 1 Feb in 2014-H-09 von ujfgz ujfgz Lernwillige(r) (240 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo,

du willst ja die gleiche Zahl darstellen wie bei a). Zur Darstellung von Gleitpunktzahlen wird letztendlich c-q benötigt und das muss deshalb in b) gleich wie in a) sein. (Das c und q selber variieren)

Deshalb setzt du einfach c'-q' = c-q = 66-127 = -61

Viel Erfolg noch beim Lernen

Beste Grüße,

Paul (Tutor)
Beantwortet 2 Feb von ureel ureel Lernwillige(r) (220 Punkte)  
Hallo Paul,

warum setzt du q = q'? Muss man das q' nicht neu berechnen, da die Charakteristik statt 8 Bits nun 7 Bits groß ist? Also q' = 2^(7-1) -1 = 63.
Dann bekomme ich für e = 66 -63 = 3 raus. Warum zieht man hier das q von Aufgabenteil a) ab?

Viele Grüße
Hallo,

lies meine Antwort nochmal genau durch.
Ich setze nicht q=q' sondern (c-q) = (c'-q'), da wir dafür den gleichen Wert benötigen um die gleiche Zweierpotenz zu nutzen (Wir wollen ja die gleiche Zahl wie davor darstellen).
Aus a) wissen wir das c=66 und q=127 gilt, somit können wir uns (c-q)=66-127=-61 errechnen und wegen (c'-q')=(c-q) wissen wir nun das (c'-q')=-61 gilt.
Dein q' hast du korrekt berechnet. Daraufhin musst du dann dein neues c' mit (c'-q')=(c'-63)=-61 berrechnen.

Viele Grüße
Paul(Tutor)
Ach wie doof, ich habe die Aufgabe falsch verstanden.
Vielen Dank!
...