Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Was bringt das directly-mapped-Verfahren

0 Punkte
41 Aufrufe
Nachdem wir das directly-mapped-Verfahren in Teilaufgabe a) angewendet haben, steht drei mal die Blockadresse 13 im Tag-Feld. Ich verstehe nicht den Sinn davon, weil wenn die CPU im Cache jetzt nach der Blockadresse 13 sucht, kann sie sich doch gar nicht zwischen den drei Möglichkeiten entscheiden oder?

Vielen Dank im Voraus!
Gefragt 2 Feb in AU-6-2 von ugmwm ugmwm Lernwillige(r) (320 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo,

beim directly-mapped-Verfahren erfolgt zuerst eine Zuordnung zu einer bestimmten Cache-Zeile von jeder Adresse indem man mit der Adresse MOD 8 rechnet (sie also durch 8 teilt und dann den Rest anschaut der übrig bleibt, von 0 bis 7).
In das Tag-Feld selbst wird dann nicht die Adresse selbst eingetragen, sondern die Adresse geteilt durch 8 (Nachkommazahlen werden weggelassen).

In dem Tag-Feld selbst steht also nicht die Adresse, sonder man kann sich aus dem Tag-Feld und der Cache-Zeile die Adresse errechnen:
Adresse = Tag-Feld*8 + Cache-Zeile..

Ich hoffe das beantwortet deine Frage.

Beste Grüße

Paul (Tutor)
Beantwortet 2 Feb von ureel ureel Lernwillige(r) (220 Punkte)  
...