Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Tutuorium 3 Aufgabe 8 b) kontextsensitive und monotone Grammatik

0 Punkte
28 Aufrufe
Hallo,

nach Satz au fFolie 4-3 gilt: "Zu jeder monotoenen Grammatik  G gibt es eine äquivalente kontextsensitive Grammatik G´"

Wieso sind demnach die beiden Spalten in oben genannter Aufgabe nicht äquivalent für zwei Fälle?
Gefragt 7 Feb in Allgemeine Fragen von urvzg urvzg Lernwillige(r) (120 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Hallo,

du hast Recht, die kontextsensitive und die monotone Grammatiken haben die selbe Mächtigkeit und können ineinander überführt werden.

Die Unterschiede kommen daher, dass die unterschiedlichen Grammatiken bestimmte Regeln einhalten müssen.
Bei den zwei Fällen werden jeweils zwei Nonterminale miteinander vertauscht, dies erlauben die Regeln der kontextsensitiven Grammatik nicht, aber da sie monoton (nicht verkürzend) ist ist es bei der monotonen Grammatik erlaubt.

Man kann diesen Fall dennoch in die kontextsensitive Grammatik bringen, man muss diesen Schritt nur in mehreren Schritten ausführen. Ein Beispiel wie das funktioniert ist auf den Folien 4-4, 4-5.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen
Viele Grüße
Anne (Tutor)
Beantwortet 7 Feb von uvlwv uvlwv Eins-Komma-Null-Anwärter(in) (3,300 Punkte)  
...