Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Minimierung des Automaten

0 Pluspunkte 0 Minuspunkte
32 Aufrufe
Reicht bei dem Automaten in Aufgabenteil b) nicht nur 3 Zustände s0 bis s3 in einem Kreis angeordnet?

Mit A = ({0,1},{s0,s1,s2},µ, s0, {s0})

µ:

s0 --(0/1) --> s1 --(0/1) --> s2 --(0/1)--> s0
Gefragt 3 Jan in REC-AE von unveh unveh Lernwillige(r) (180 Punkte)  

Eine Antwort

0 Pluspunkte 0 Minuspunkte

Hallo,

wenn ich deinen Endlichen Automaten richtig interpretierte habe sieht er wie folgt aus (S0 als Endzustand):

In der Aufgabe steht: „L2 ist die Sprache der nichtleeren Wörter, deren Länge ein Vielfaches von drei ist“
Da S0 bei dir ein Endzustand ist, würde dein Endlicher Automat des leere Wort akzeptieren.

Viele Grüße,

Sören (Tutor)

Beantwortet 3 Jan von updrr updrr Eins-Komma-Null-Anwärter(in) (4,650 Punkte)  
...