Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Notation Umwandlung nichtdeterministischer in deterministischer Automat

0 Pluspunkte 0 Minuspunkte
35 Aufrufe
Hallo,

im Übungsblatt werden die Zustände nach der Umwandlung stets neu benannt, z.B. in Aufgabe 5a. Ich habe die Zustände immer in Anlehnung an die Vorlesung benannt, also z.B. s_{0,1,2}, das ist auch in Ordnung, oder ? Spricht ja laut Algorithmus zumindest nichts dagegen ...

Vielen Dank im Voraus
Gefragt 6 Jan in AU-1-1 von uiwvc uiwvc Lernwillige(r) (170 Punkte)  

Eine Antwort

0 Pluspunkte 0 Minuspunkte

Hallo uiwvc,

du hast recht, die Notation weicht hier in Vorlesung und Tutorium/Übungen voneinander ab. Du kannst die Zustände so wie in der Vorlesung notiert benennen (in der Form  s{0,1,2,3}), jedoch würde ich dir aufgrund der besseren Übersichtlichkeit empfehlen, so wie in den Tutorien und Übungsaufgaben vorzugehen.

Wichtig ist, dass Du eine eindeutige Zuordnung zwischen den Zustandsmengen aus der Tabelle und den neuen definierten Zuständen (für jede Zustandsmenge) herstellst.

Viele Grüße,

Dominik (Tutor)

Beantwortet 6 Jan von uneqc uneqc Lernwillige(r) (710 Punkte)  
...