Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Rückfrage zu der Frage zu Aufgabe 43

0 Pluspunkte 0 Minuspunkte
52 Aufrufe

Hallo,

ich hab mich das Gleiche gefragt.

Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass Kellerautomaten ein Wort akzeptieren, wenn diese bei Abbruch in einem Endzustand sind und das Wort vollständig abgearbeitet ist. (Stimmt das nicht?) 

Gäbe es in diesem Beispiel z.B. die EIngabe $a, so würde der KA ja über die zuvor vorgschlage Überführung sofort in den Endzustand s2 wechseln und das Restwort "a" würde stehen bleiben. Da es von s2 keine Überführung mit a gibt bricht der Automat ab aber das Wort wäre ja noch nicht vollständig abgearbeitet. Akzeptiert der KA dieses dann trotzdem?

Danke und LG!

bezieht sich auf eine Antwort auf: Kellerautomat Endzustand
Gefragt 10 Jan in KEL-AC von uipmv uipmv Lernwillige(r) (1,200 Punkte)  

Eine Antwort

0 Pluspunkte 0 Minuspunkte

Hallo uipmv,

deine Aussage über die Akzeptanz stimmt. In dem genannten Beispiel wird das Wort $a dementsprechend nicht akzeptiert.

Viele Grüße,

Runxi (Tutorin)

Beantwortet 10 Jan von ulevx ulevx Eins-Komma-Null-Anwärter(in) (2,040 Punkte)  
Sprich was bei mir gesagt wurde stimmt also nicht oder wie?
Hallo uqysn,

soweit ich das sehen kann, ist Deine Aussage richtig.

Viele Grüße,
Runxi (Tutorin)
...