Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Weiterer alternativer Lösungsvorschlag b)

0 Punkte
30 Aufrufe

Frage zur b)

Wäre auch die Sprache a = (01 + 11 + 101 + 001) 01* richtig?

Müsste das in der Klausur noch umgeformt ("vereinfacht") werden, oder wird das auch so akzeptiert (wenn es an sich richtig ist)?

Ist es prinzipiell sinnvoller sich die Sprache anhand des NEA oder DEA zu überlegen?

Vermutlich anhand des NEA, da hier der Automat meistens übersichtlicher ist, oder?

 

Gefragt 24, Okt 2014 in END-AK von uyctv uyctv Info-Genie (19,250 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte

Leider ist dein Ausdruck nicht ganz richtig, da bei dir das Wort "001001" nicht akzeptiert wird, was aber im endlichen Automaten akzeptiert wird.

Wäre der Ausdruck richtig, muss er auch nicht weiter zusammengefasst werden.

Noch eine Sache zu deiner Bezeichnung: Das, was man dort aufstellt ist ein regulärer Ausdruck, nicht die Sprache selbst.

Den regulären Ausddruck überlegt man sich am besten anhand des NEA, aus genau dem Grund, den du genannt hast.

 

Beantwortet 24, Okt 2014 von uyctv uyctv Info-Genie (19,250 Punkte)  
Noch eine kurze Anmerkung zu meinem vorherigen Eintrag, da habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt:

Ein regulärer Ausdruck definiert eine rechtslineare Sprache.

Eine Sprache kann also mit dem Aufstellen eines reg. Ausdruckes generiert werden.
...