Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Notwendigkeit "Dead-End-Zustand"

2 Pluspunkte 0 Minuspunkte
51 Aufrufe

Hallo Zusammen,

ich habe den gleichen Automaten herausbekommen, allerdings habe ich den "Dead-End-Zustand"-S5 nicht.

Wenn ich die richtige Übersicht habe, dann wird ja nicht immer ein "Dead-End-Zustand" angelegt. Wann brauche ich den denn und wann nicht?

Wäre es ein Fehler in der Klausur, wenn ich den identischen Automaten angegeben habe, aber ohne Zustand S5?

Vielen Dank!

 

bezieht sich auf eine Antwort auf: Weiterer alternativer Lösungsvorschlag
Gefragt 28, Okt 2014 in REC-AF von uyctv uyctv Info-Genie (21,050 Punkte)  

Eine Antwort

1 Pluspunkt 0 Minuspunkte

Diese Lösung wäre, wenn ich sie richtig verstehe, in einer Klausur falsch. Du hättest so einen ndet Automaten erzeugt, da nicht alle Kombinationen aus Zuständen und Eingaben genau definiert sind. Konkret bedeutet das, dass du die Kombinationen (s3, a) und (s4, a) nicht definiert hast. 

In der Regel treten solche Sackgassenzustände nur bei det Automaten auf. Bei ndet Automaten müssen die Kombinationen nicht zwangsläufig definiert werden.

Max (Tutor)

 

Beantwortet 28, Okt 2014 von uyctv uyctv Info-Genie (21,050 Punkte)  
...