Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Funktionsweise intellektueller Von-Neumann-Engpass

+1 Punkt
1,338 Aufrufe
mir ist der intellektuelle Engpass trotz Erklärung nicht klar... Könnte das bitte nochmal jemand erklären:) Danke
Gefragt 31, Okt 2014 in REK-AA von uyctv uyctv Info-Genie (19,250 Punkte)  

Eine Antwort

+2 Punkte

Hi,

der physikalische Engpass war ja, dass der Datenaustausch zwischen CPU und Arbeitsspeicher länger dauert als die Ausführung der Befehle in der CPU.

Man kann an dieser Stelle nun hingehen und sich beim Schreiben von Programmen Gedanken darüber machen, wie man dieses Problem umgehen könnte. z.B. könnte man versuchen, die Anzahl der Datenaustausche zu minimieren und sich beim Programmieren überlegen, in welcher Reihenfolge bestimmte Aufrufe stattfinden sollen. Wenn man sich allerdings beim Schreiben eines Programms solche Gedanken über die Befehlsreihenfolge (Stichwort Sequentialisierung) macht, vergisst man meist andere Möglichkeiten wie z.B. parallele Abarbeitung einzubeziehen, weshalb einiges an Leistungspotential des Rechners ungenützt bleibt. Dieses "Sich zu viele Gedanken machen" ist der intellektuelle Engpass. 

Gruß,
Jonas (Tutor)

 

Beantwortet 31, Okt 2014 von uyctv uyctv Info-Genie (19,250 Punkte)  
...